bg_picture

Excellence Award 2018: Junge Wissenschaftler ausgezeichnet

Wenn junge Wissenschaftler im September in feiner Garderobe mit erwartungsvoller Miene die Stufen hoch zur Villa im Heine-Park steigen, dann ist es wieder soweit. Zeit für den Excellence Award, die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg (VFVH) für herausragende Bacherlor-, Master- und Pomotionsarbeiten, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wurde. „Wir brauchen den Top-Nachwuchs für die Branche“, unterstreicht der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg, und ergänzt: „Mit diesem Preis unterstützen wir die Versicherungswirtschaft.“  Wow-Effekte erzeugen, mit guten Ideen den Kunden begeistern, das sei das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Foto: Marco Grundt.

 

Knapp 100 Gäste aus der Versicherungsbranche Forschung, Lehre und Praxis sparten während der Preisverleihung im Business Club Hamburg nicht mit Applaus. Die betreuenden Professoren gaben Kurzeinblicke in die Arbeiten und begründeten die Auszeichnungen der Studentinnen und Stundenten sowie des Doktoranden. Besonders erwähnenswert: Tim Stoffregens Masterarbeit erhielt die Note 1,0. „Die beste Arbeit, die ich je zu beurteilen hatte“, betonte Prof. Dr. Robert Koch von der Fakultät für Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg und führte aus, dass Stoffregen gerade an seiner Promotion sitze.

 

Auffallend die zukunftsweisenden Themen, um die keiner mehr herumkommt: Sieben der acht Arbeit hatten das Thema Digitalisierung zum Gegenstand ihrer Ausführungen. „Es laufen tolle Initiativen“, sparte Warg nicht mit Lob für die jungen Wissenschaftler und betonte, dass die Auszeichnung mit dem Excellence Award sich im Lebenslauf gut mache und die Karriere beschleunige, wie die Vergangenheit gezeigt habe.

 

Einen „Special Award“ gab’s an diesem Abend überraschend für Prof. Dr. Florian Elert von der Hamburg School of Business Adminstration (HSBA). Er hatte in diesem Jahr in der Handeslskammer zu Hamburg einen „Insurance Innovation Day“ über die Bühne gebracht und rund 300 Macher aus der Versicherungsbranche mit Vorträgen begeistern und zusammenbringen können.

 

Neu in der Runde begrüßt wurde Prof. Dr. Petra Steinorth von Universität Hamburg, Fakultät für Betriebswirtschaft Lehrstuhl für Risikomanagement und Versicherung. Die Wirtschaftsmathematematikerin begeisterte mit ihrem Vortrag zum Thema „Erkenntnisse aus Behavorial Risk & Insurance“.

Bei Wein und feinem Fingerfood diskutierten die Vertreter aus Versicherungsbranche noch bis in die späten Abenstunden aktuelle Themen ihres Geschäftsbereichs, es wurde genetzwerkt und sich ausgetauscht. Für die musikalische Untermalung sorgten an dem Abend Musiker der HSBA-Big-Band.

Und hier sind die Preisträger:

PROMOTIONS-ARBEIT

DR. MORITZ VON ARNIM

Die D&O-Versicherung bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts und bei privatrechtlich organisierten Eigen- und Beteiligungsgesellschaften der öffentlichen Hand – rechtliche Zulässigkeit und Ausgestaltung des Versicherungsschutzes (Prof. Koch, Uni Hamburg)

Dr. Moritz von Arnim (Mitte) mit Prof. Dr. Markus Warg und Pof. Dr. Robert Koch (rechts).

 

MASTER-ARBEITEN&NBSP

GEORGIOS FLOROS

Die Chancen eines digitalen Dialogmarketings in Versicherungsunternehmen und versicherungsnahen Finanzdienstleistern (Prof. Elert, HSBA)

Georgios Flores (Mitte) mit seinem betreuenden Professor Elert (rechts) und Prof. Dr. Markus Warg.

 

TIM STOFFREGEN

Kündigungsrecht des Versicherungsnehmers nach § 168 VVG (Prof. Koch, Uni Hamburg)

Besser geht es nicht: Ein besonderer Glückwünsch ging an Tim Stoffregen (Mitte) für die beste Masterarbeit, die sein Professor, namentlich Koch (rechts), je zu beurteilen hatte.

 

PASCAL VOGEL

Leveraging the Internal Crowd for Continous Requirements Engeneering (Dr. Martin Semmann, Uni Hamburg)

Pascal Vogel mit seinem „Gutachter“ Dr. Martin Semmann (rechts).

 

BACHELOR-ARBEITEN

KATHARINA BADENHOOP-CLAUSEN

Unterstützung der Digitalisierung eines Versicherungskonzerns durch adäquates Identitätsmanagement am Beispiel der SIGNAL IDUNA (Prof. Andreas Häuslein, FH-Wedel)

Ausgezeichnet: Katharina Badenhoop-Clausen und Prof. Giersch von der FH-Wedel.

 

CHRISTOPH ALTROCK

Integration von Data Warehouse und SDA am Fall der SIGNAL IDUNA, Prof. Andreas Häuslein FH-Wedel

Glänzte in seiner Bachelorarbeit: Christoph Altrock (Bildmitte) und Prof. Giersch, stellvertretend für Prof. Häsuslein, FH Wedel)

 

LEONA STEGE

Ansatzpunkte zur Steigerung der Kundenzufriedenheit im Commercial-Segment am Beispiel der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH (Prof. Elert, HSBA)

Studierte Dual beim Versicherungsmakler Aon und schrieb ihre herausragende Bachelorarbeit bei Prof. Elert (rechts): Leona Stege.

 

PWC INSURANCE NORD PREIS

MARC-ANDRÉ HILLEBRANDT

Rückstellungen für Altersversorgungsverpflichtungen im Niedrigzinsumfeld

Marc-André Hillebrandt (links) und Dennis Schnittger von PwC.

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

VFVH unterstützt 11. Hamburger Financel Lines Forum

Am 7./8. Oktober 2021 findet das 11. Hamburger Financial Lines Forum statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr der COVID 19-Pandemie zum Opfer gefallen ist, ist Prof. Robert Koch (im Bild) vom Seminar für Versicherungswissenschaften der Uni Hamburg und sein Team guter Hoffnung, dass die diesjährige Veranstaltung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Hinsichtlich der Vorträge hat es im Vergleich zu der ausgefallenen Veranstaltung nur eine Änderung gegeben. Theo Langheid wird nicht zur Schiedsgerichtsbarkeit, sondern aus aktuellem Anlass zur Rolle des Exzedenten in der D&O-Versicherung sprechen. Ansonsten bleibt es dabei, dass nach den einführenden Bemerkungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der D&O-Versicherung ein Überblick zur Haftung von Organen wegen mangelnder Corporate Social Responsibility geben wird. (mehr …)

mehr lesen

3. Hamburg Insurance Innovation Day der @HSBA

Zum dritten Mal findet am 7. September 2021 der Hamburg Insurance Innovation Day @HSBA (Hamburg School of Business Administration) in der Handelskammer Hamburg statt. Aufgrund der Corona-Krise musste die Veranstaltung von 2020 auf 2021 verschoben werden. In den beiden Jahren 2018 und 2019 konnten die HSBA jeweils über 300 Gäste aus der Praxis begrüßen. (mehr …)

mehr lesen

Aktuelle Stellenangebote:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildungszeiten

Weiterbildung als Selbstverpflichtung der Branche und gesetzliche Pflicht für Vermittler

Seit 2014 setzen sich die Verbände der Versicherungswirtschaft mit der Brancheninitiative „gut beraten“ verstärkt für Weiterbildung ein. Eine entsprechende gesetzliche Pflicht ist 2018 eingeführt worden. Hiernach müssen sich Versicherungsvermittler und -berater sowie deren unmittelbar bei Vertrieb oder Beratung mitwirkenden Beschäftige in einem Umfang von 15 Stunden je Kalenderjahr weiterbilden. Weitere Details finden Sie insbesondere in den FAQ der BaFin zur Weiterbildungsverpflichtung nach § 34 d GewO .

Für die Teilnahme an geeigneten Veranstaltungen werden Bildungszeiten vergeben und durch die jeweiligen Anbieter bestätigt. Die Nachweise können individuell zur Dokumentation gesammelt oder z.B. über ein Bildungskonto bei „gut beraten“ dokumentiert werden.

 

mehr lesen

Excellence Award 2018: Junge Wissenschaftler ausgezeichnet

Wenn junge Wissenschaftler im September in feiner Garderobe mit erwartungsvoller Miene die Stufen hoch zur Villa im Heine-Park steigen, dann ist es wieder soweit. Zeit für den Excellence Award, die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg (VFVH) für herausragende Bacherlor-, Master- und Pomotionsarbeiten, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wurde. „Wir brauchen den Top-Nachwuchs für die Branche“, unterstreicht der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg, und ergänzt: „Mit diesem Preis unterstützen wir die Versicherungswirtschaft.“  Wow-Effekte erzeugen, mit guten Ideen den Kunden begeistern, das sei das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen …

mehr lesen