bg_picture

Die Excellence Awards 2016 sind vergeben

Der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) hat erneut seine Excellence Awards vergeben. Sieben junge Versicherungswissenschaftler sowie Preise für Medien-/Öffentlichkeitsarbeit und innovatives Personalmanagement überreichte der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg (Bildmitte/Foto:Hinrich Franck/VFVH), während der Veranstaltung im Business-Club Hamburg. „Wir sind stolz, zum dritten Mal die Excellence Awards an so hochkarätige Preisträger zu vergeben. Alle Nachwuchswissenschaftler haben ihren Beitrag zu einem Erkenntnisfortschritt für die Versicherungswissenschaft geleistet“, lobte Warg die jungen Forscher.

„Aber auch mit Frau Dr. Rose von der Handelskammer Hamburg und Herrn Dörfler von dem R+V-Talentmanagement haben wir Preisträger gefunden, um ausgezeichnete Medienarbeit und intelligente Unternehmensnachwuchsförderung zu würdigen – Themen die uns als Branche bewegen“, betonte Warg.

Ebenfalls vergeben wurde erneut der PwC Insurance Nord Preis.

Mehr als 100 Gäste waren zur feierlichen Preisübergabe an die Elbchaussee gekommen, um allen Ausgezeichneten, aber insbesondere auch den aufstrebenden Studenten und Doktoranden ihre Ehre zu erweisen.

Es geht los:

Preisverleihung:

After show:

 

Die Preisträger

Medienpreis

Dr. Gabriele Rose, Handelskammer Hamburg

HR-Award

entgegengenommen durch André Dörfler, R+V-Talentmanagement

Promotions-Arbeiten

Dr. Steffen Schenk,  Exchangeable exogenous shock models

Dr. Conrad Waldkirch, Zufall und Zurechnung im Haftungsrecht (Prof. Dr. Oliver Brand, LL.M von der Universität Mannheim)

Master-Arbeiten

Amelie Kollhoff, Provisionssysteme für Versicherungsvermittler und ihre Anreizwirkung (bei Prof. Holger Drees, Universität Hamburg)

Christina Paschali-Haas, Die Aufsicht durch die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen EIOPA, Art. 114 AEUV (bei Prof. Dr. Robert Koch, Universität Hamburg)

Bachelor-Arbeiten

Maren Stengel, Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Informationsversorgung der unteren Führungsebene des Underwritings im Mandatskonsortium der Exportgarantien des Bundes aus der Euler Hermes AG und der Pricewaterhouse AF WPG (bei Prof. Dr. Florian Elert, HSBA Hamburg)

Gesine Froese, Digitale Geschäftsmodelle im Industriemaklermarkt. Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze aus Sicht der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH (bei Prof. Dr. Florian Elert, HSBA Hamburg)

Emilia Schmidt-Glintzer, Analyse von Lebensversicherungsverträgen mit Indexpartizipation und mehrperiodiges Entscheidungsverhalten von Versicherungsnehmern

PwC Insurance Nord Preis

Jurian Mergenthal,  Aktuelle Herausforderungen der Betrieblichen Altersvorsorge

Oliver Klonowski, Herausforderungen für das Kapitalanlagemanagement von Versicherungsunternehmen unter Solvency II

Nathalie Wache, Deckungsumfang der D&O-Versicherung bei der Abwehr von Vollstreckungsmaßnahmen

Die Preisträger

Medienpreis

Dr. Gabriele Rose, Handelskammer Hamburg

HR-Award

entgegengenommen durch André Dörfler, R+V-Talentmanagement

Promotions-Arbeiten

Dr. Steffen Schenk,  Exchangeable exogenous shock models

Dr. Conrad Waldkirch, Zufall und Zurechnung im Haftungsrecht (Prof. Dr. Oliver Brand, LL.M von der Universität Mannheim)

Master-Arbeiten

Amelie Kollhoff, Provisionssysteme für Versicherungsvermittler und ihre Anreizwirkung (bei Prof. Holger Drees, Universität Hamburg)

Christina Paschali-Haas, Die Aufsicht durch die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen EIOPA, Art. 114 AEUV (bei Prof. Dr. Robert Koch, Universität Hamburg)

Bachelor-Arbeiten

Maren Stengel, Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Informationsversorgung der unteren Führungsebene des Underwritings im Mandatskonsortium der Exportgarantien des Bundes aus der Euler Hermes AG und der Pricewaterhouse AF WPG (bei Prof. Dr. Florian Elert, HSBA Hamburg)

Gesine Froese, Digitale Geschäftsmodelle im Industriemaklermarkt. Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze aus Sicht der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH (bei Prof. Dr. Florian Elert, HSBA Hamburg)

Emilia Schmidt-Glintzer, Analyse von Lebensversicherungsverträgen mit Indexpartizipation und mehrperiodiges Entscheidungsverhalten von Versicherungsnehmern

PwC Insurance Nord Preis

Jurian Mergenthal,  Aktuelle Herausforderungen der Betrieblichen Altersvorsorge

Oliver Klonowski, Herausforderungen für das Kapitalanlagemanagement von Versicherungsunternehmen unter Solvency II

Nathalie Wache, Deckungsumfang der D&O-Versicherung bei der Abwehr von Vollstreckungsmaßnahmen

Dr. Gabriele Rose von der Handelskammer Hamburg erhält den Medienpreis von Prof. Dr. Markus Warg. (Alle Fotos Hinrich Franck/VFVH)

Der HR-Award geht in diesem Jahr an das R+V-Talentmanagement. André Dörfler (Mitte) nimmt diesen stellvertretend entgegen. Die Laudatio hilet der Preisträger des vergangenen Jahres, Talentmanager Markus Frosch.

Einen Award für seine Promotion erhält Dr. Steffen Schenk (Mitte). Die Laudatio für ihn hielt Prof. Dr. Holger Drees, Universität Hamburg.

Ebenfalls für seine Promotion ausgezeichnet wurde Dr. Conrad Waldkirch (Mitte). Prof. Warg und Prof. Dr. Robert Koch (links, Uni Hamburg) ehren den jungen Wissenschaftler.

Amelie Kollhoff überzeugte mit ihrer Master-Arbeit, die sie bei Prof. Nell schrieb, die Jury und bekam ebenfalls einen Award. Die Laudatio hielt Prof. Drees (links).

Begeistert war die Jury auch von den Ausführungen ihrer Master-Arbeit: Christina Paschali-Haas mit ihrem Professor, Robert Koch.

Machte ihren Bachelor bei Prof. Dr. Florian Elert (rechts) an der HSBA: Maren Stengel.

Gesine Froese war die große Freude über ihren Excellence Award anzusehen, den sie aus den Händen von Prof. Warg und ihrem „Master-Vater“ Prof. Elert bekam.

Ein PwC Insurance Nord Preis ging an Natalie Wache. Ihn übergab Frank Schönfelder von PwC.

Frank Schönfelder gratuliert Oliver Klonowski (links) zum PwC Insurance Nord Preis.

Auch Jurian Mergenthal erhielt einen PwC Insurance Nord Preis. Er kam zur Preisverleihung in Begleitung seiner Mutter.

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

VFVH unterstützt 11. Hamburger Financel Lines Forum

Am 7./8. Oktober 2021 findet das 11. Hamburger Financial Lines Forum statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr der COVID 19-Pandemie zum Opfer gefallen ist, ist Prof. Robert Koch (im Bild) vom Seminar für Versicherungswissenschaften der Uni Hamburg und sein Team guter Hoffnung, dass die diesjährige Veranstaltung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Hinsichtlich der Vorträge hat es im Vergleich zu der ausgefallenen Veranstaltung nur eine Änderung gegeben. Theo Langheid wird nicht zur Schiedsgerichtsbarkeit, sondern aus aktuellem Anlass zur Rolle des Exzedenten in der D&O-Versicherung sprechen. Ansonsten bleibt es dabei, dass nach den einführenden Bemerkungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der D&O-Versicherung ein Überblick zur Haftung von Organen wegen mangelnder Corporate Social Responsibility geben wird. (mehr …)

mehr lesen

3. Hamburg Insurance Innovation Day der @HSBA

Zum dritten Mal findet am 7. September 2021 der Hamburg Insurance Innovation Day @HSBA (Hamburg School of Business Administration) in der Handelskammer Hamburg statt. Aufgrund der Corona-Krise musste die Veranstaltung von 2020 auf 2021 verschoben werden. In den beiden Jahren 2018 und 2019 konnten die HSBA jeweils über 300 Gäste aus der Praxis begrüßen. (mehr …)

mehr lesen

Aktuelle Stellenangebote:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildungszeiten

Weiterbildung als Selbstverpflichtung der Branche und gesetzliche Pflicht für Vermittler

Seit 2014 setzen sich die Verbände der Versicherungswirtschaft mit der Brancheninitiative „gut beraten“ verstärkt für Weiterbildung ein. Eine entsprechende gesetzliche Pflicht ist 2018 eingeführt worden. Hiernach müssen sich Versicherungsvermittler und -berater sowie deren unmittelbar bei Vertrieb oder Beratung mitwirkenden Beschäftige in einem Umfang von 15 Stunden je Kalenderjahr weiterbilden. Weitere Details finden Sie insbesondere in den FAQ der BaFin zur Weiterbildungsverpflichtung nach § 34 d GewO .

Für die Teilnahme an geeigneten Veranstaltungen werden Bildungszeiten vergeben und durch die jeweiligen Anbieter bestätigt. Die Nachweise können individuell zur Dokumentation gesammelt oder z.B. über ein Bildungskonto bei „gut beraten“ dokumentiert werden.

 

mehr lesen

Excellence Award 2018: Junge Wissenschaftler ausgezeichnet

Wenn junge Wissenschaftler im September in feiner Garderobe mit erwartungsvoller Miene die Stufen hoch zur Villa im Heine-Park steigen, dann ist es wieder soweit. Zeit für den Excellence Award, die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg (VFVH) für herausragende Bacherlor-, Master- und Pomotionsarbeiten, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wurde. „Wir brauchen den Top-Nachwuchs für die Branche“, unterstreicht der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg, und ergänzt: „Mit diesem Preis unterstützen wir die Versicherungswirtschaft.“  Wow-Effekte erzeugen, mit guten Ideen den Kunden begeistern, das sei das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen …

mehr lesen