bg_picture

Referent (m/w/d) Versicherungs- und Produktrecht Bestand Leben Klassik (Syndikus RA) Ergo

Referent (m/w/d) Versicherungs- und Produktrecht Bestand Leben Klassik (Syndikus RA)

Das versichern wir Ihnen! Denn bei uns finden Sie ein breites Themenspektrum, in dem Sie Ihr gesamtes Fachwissen einbringen können und in dem Ihr Potenzial den Spielraum bekommt, den Sie sich wünschen. Bei ERGO, einer der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa, erwarten Sie ein dynamisches Umfeld und anspruchsvolle Aufgaben in vielseitigen Projekten, an denen Sie weiterwachsen können. Gehen Sie mit uns neue Wege! Das gemeinsame Ziel: unseren Kunden genau das zu bieten, was sie brauchen.

Für unseren Standort in Hamburg suchen wir Sie als

Referent (m/w/d) Versicherungs- und Produktrecht Bestand Leben Klassik (Syndikus RA)

Ihre Aufgaben:

In unserem dynamischen Hamburger Team bearbeiten Sie eigenständig und unabhängig alle Rechtsangelegenheiten zum Bestand der klassischen Lebensversicherungsprodukte der ERGO-Gruppengesellschaften (ERGO Lebensversicherung AG, Victoria Lebensversicherung AG, ERGO Pensionskasse AG). Spannende Rechtsfragen stellen sich auf den Gebieten des Versicherungsvertrags- und produktbezogenen -aufsichtsrechts sowie der flankierenden Rechtsgebiete im Umfeld eines modernen und stetig sich weiterentwickelnden Run-Off-Marktes. Insbesondere bearbeiten Sie Vertragsangelegenheiten des Bestands, Sie begleiten Rechtsstreitigkeiten (gerichtlich und außergerichtlich), Sie beraten juristisch und unterstützen den Vorstand des Ressorts Leben Klassik, die Führungskräfte des Außen- und Innendienstes sowie im Schwerpunkt die den Bestand Leben Klassik betreuenden Fachbereiche. Sie erstellen Rechtsgutachten und arbeiten rechtsberatend und -gestaltend in Projekten mit. Dies beinhaltet insbesondere:

Bearbeitung von Grundsatzfragen im Zusammenhang mit der Abwicklung von in den Bestandssystemen verwalteten Verträgen der klassischen Lebensversicherung (Schwerpunkt private Altersvorsorge).
Verantwortliche rechtliche Begleitung/Unterstützung von fachbereichsübergreifenden Arbeitsgruppen und Projekten mit Bezug zu Rechtsfragen des Ressorts Leben Klassik.
Selbstständige und unabhängige Analyse der vertraglichen Grundlagen, der Gesetzeslage, der Verwaltungspraxis und der höchstrichterlichen Rechtsprechung.
Rechtliche Analyse von Versicherungsvertragsabschlüssen und die Aufbereitung des damit in Zusammenhang stehenden Sachverhalts. Im Rahmen dieser Prüfung ist das selbstständige Herausarbeiten, Darstellen und eigenständige Bewerten von rechtlichen Lösungsmöglichkeiten erforderlich.
Beratung der Mandanten, d.h. des Vorstandes des Ressorts Leben Klassik, der Fachabteilungen, insbesondere Aktuariat, Produktmanagement und Betrieb, u.a. bei Rechtsfragen, die sich aus Versicherungsvertragsverhältnissen des Bestandes Leben Klassik, aus Kooperationsverträgen oder im Zusammenhang mit behördlichen oder gerichtlichen Verfahren, auch gegenüber der Aufsichtsbehörde, ergeben.
Prüfen und Überarbeiten von Verträgen des Klassikbestands Leben und von damit in Zusammenhang stehenden Dokumenten und Anlagen. Hierzu zählen insbesondere die Rechtsprüfung / -bearbeitung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Antragsunterlagen, Verbraucher- und Produktinformationen unter Beachtung der einschlägigen versicherungsvertrags- und aufsichtsrechtlichen Vorgaben.
Führung von Verhandlungen, insbesondere mit Versicherungsnehmern, Rechtsanwälten, Insolvenzverwaltern, dem Versicherungsombudsmann, Behörden sowie Entscheidungsträgern anderer Unternehmen.
Rechtliche Betreuung von gerichtlichen Verfahren (Aktiv- und Passivprozesse) von oder gegen Unternehmen der ERGO-Gruppe bezogen auf den Bestand Leben Klassik, inklusive etwaiger Grundsatzverfahren.
Regelmäßiges und strukturiertes Monitoring der für den Bestand Leben Klassik relevanten Rechts- und Rechtsprechungsentwicklung mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der privaten Altersvorsorge, sowie Sicherstellung der rechtskonformen Bearbeitung aller geschäftsfeldspezifischen Rechtsthemen, insbesondere hinsichtlich versicherungsvertrags- und produktbezogener aufsichtsrechtlicher Anforderungen.

Ihr Profil:

Volljurist (m/w/d – zwei juristische Staatsexamen)
Mehrjährige Berufserfahrung in einer Rechtsabteilung eines Versicherungsunternehmens, einer Anwaltskanzlei oder einem Branchenverband
Sehr gute Kenntnisse im allgemeinen Versicherungs- und produktbezogenen Versicherungsaufsichtsrecht (Lebensversicherung), im allgemeinen Zivilrecht sowie allen das Versicherungsrecht flankierenden Rechtsgebieten (z. B. dem Insolvenzrecht)
Ausgeprägtes Verständnis für versicherungsmathematische und –technische Problemstellungen sowie für versicherungsprozessuale Abläufe sind von Vorteil
Nachhaltige Erfahrung in der Mitarbeit bei Großprojekten mit komplexen rechtlichen Fragestellungen
Analytisches Denken mit der Befähigung zu ziel- und praxisorientiertem Arbeiten; selbstständige Entscheidungsfindung, hohes Maß an Eigeninitiative bei gleichzeitiger Teamfähigkeit
Fähigkeit, komplexe Sachverhalte rechtlich nachvollziehbar aufzubereiten und in praxistaugliche Lösungsvorschläge zu überführen
Sicheres Auftreten mit sehr guter Ausdrucksweise in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse

Bewerbungsfrist:
Keine. So lange diese Stellenanzeige online ist, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

VFVH unterstützt 11. Hamburger Financel Lines Forum

Am 7./8. Oktober 2021 findet das 11. Hamburger Financial Lines Forum statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr der COVID 19-Pandemie zum Opfer gefallen ist, ist Prof. Robert Koch (im Bild) vom Seminar für Versicherungswissenschaften der Uni Hamburg und sein Team guter Hoffnung, dass die diesjährige Veranstaltung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Hinsichtlich der Vorträge hat es im Vergleich zu der ausgefallenen Veranstaltung nur eine Änderung gegeben. Theo Langheid wird nicht zur Schiedsgerichtsbarkeit, sondern aus aktuellem Anlass zur Rolle des Exzedenten in der D&O-Versicherung sprechen. Ansonsten bleibt es dabei, dass nach den einführenden Bemerkungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der D&O-Versicherung ein Überblick zur Haftung von Organen wegen mangelnder Corporate Social Responsibility geben wird. (mehr …)

mehr lesen

3. Hamburg Insurance Innovation Day der @HSBA

Zum dritten Mal findet am 7. September 2021 der Hamburg Insurance Innovation Day @HSBA (Hamburg School of Business Administration) in der Handelskammer Hamburg statt. Aufgrund der Corona-Krise musste die Veranstaltung von 2020 auf 2021 verschoben werden. In den beiden Jahren 2018 und 2019 konnten die HSBA jeweils über 300 Gäste aus der Praxis begrüßen. (mehr …)

mehr lesen

Aktuelle Stellenangebote:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildungszeiten

Weiterbildung als Selbstverpflichtung der Branche und gesetzliche Pflicht für Vermittler

Seit 2014 setzen sich die Verbände der Versicherungswirtschaft mit der Brancheninitiative „gut beraten“ verstärkt für Weiterbildung ein. Eine entsprechende gesetzliche Pflicht ist 2018 eingeführt worden. Hiernach müssen sich Versicherungsvermittler und -berater sowie deren unmittelbar bei Vertrieb oder Beratung mitwirkenden Beschäftige in einem Umfang von 15 Stunden je Kalenderjahr weiterbilden. Weitere Details finden Sie insbesondere in den FAQ der BaFin zur Weiterbildungsverpflichtung nach § 34 d GewO .

Für die Teilnahme an geeigneten Veranstaltungen werden Bildungszeiten vergeben und durch die jeweiligen Anbieter bestätigt. Die Nachweise können individuell zur Dokumentation gesammelt oder z.B. über ein Bildungskonto bei „gut beraten“ dokumentiert werden.

 

mehr lesen

Excellence Award 2018: Junge Wissenschaftler ausgezeichnet

Wenn junge Wissenschaftler im September in feiner Garderobe mit erwartungsvoller Miene die Stufen hoch zur Villa im Heine-Park steigen, dann ist es wieder soweit. Zeit für den Excellence Award, die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg (VFVH) für herausragende Bacherlor-, Master- und Pomotionsarbeiten, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wurde. „Wir brauchen den Top-Nachwuchs für die Branche“, unterstreicht der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg, und ergänzt: „Mit diesem Preis unterstützen wir die Versicherungswirtschaft.“  Wow-Effekte erzeugen, mit guten Ideen den Kunden begeistern, das sei das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen …

mehr lesen