bg_picture

2 Business Analysten (m/w/d) mit Schwerpunkt ETL-Prozesse (Signal Iduna)

2 Business Analysten (m/w/d) mit Schwerpunkt ETL-Prozesse

Das sind wir
SIGNAL IDUNA ist einer der Top-Service-Versicherer in Deutschland. Wir bieten im Bereich Versicherungen und Finanzen alles, was Privat- und Firmenkunden brauchen. Entsprechend vielfältig ist unser Angebot an beruflichen Möglichkeiten. Mit Begeisterung und Tatendrang arbeiten wir jeden Tag hinter den Kulissen und bei unseren Kunden direkt vor Ort. Dafür haben wir in einem konzernweiten Transformationsprogramm die Grundlagen für digitale Geschäftsmodelle, Prozesse und Kundenservices geschaffen. Und wir möchten noch besser werden. Mit großen Ideen. Mit motivierten Menschen. Mit Ihnen.

Das erwartet Sie:
Herausfordernde Aufgaben im agilen Umfeld
Mitarbeit an den Fachmodellen für Service Dominierte Architektur der SIGNAL IDUNA (SDA)
Entwicklung von ETL-Strecken zur Integration der Daten in die SDA Plattform
Fachliche Anforderungen erheben, modellieren und dokumentieren (Epics und Storys)
Beratungsfunktion: Positive, lösungsorientierte Gesprächsführung mit allen Gesprächspartner:innen im Gesamtkonzern
Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern, insbesondere Kommunikation von Anforderungen und Abnahme von Changes
Fach- und Abnahmetests planen, koordinieren und durchführen
Analyse von Incidents: Anforderung von Programmänderungen, Erfassung und Umstellung der betroffenen Daten
kontinuierliche Verbesserung der Datenqualität
Vorbereitung von strategischen Entscheidungen
Bewertung und Meldung von Risiken (Datenschutz, neue gesetzliche Regelungen, Datenqualität, etc.)

Das sind Sie:
Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare Ausbildung
langjährige Berufserfahrung und sehr gute Fachkenntnisse im privaten wie im gewerblichen Versicherungsbereich
Erfahrung in Requirements-Engineering und -Management sowie in Software-Engineering, insbesondere Analyse, Konzeption und Modellierung
Begeisterung für neue Technologien und Themen und den ständigen Willen, Neues zu erlernen
Erfahrung mit der Anwendung Agiler Methoden wie Scrum, Kanban, User Stories etc.
möglichst Grundkenntnisse in Versicherungs-IT (Vertrags- und Leistungsdienste sowie Außendienstsysteme)
Ausgeprägte Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten und Fokus auf kontinuierliche Verbesserung und Innovation
Idealerweise Grundkenntnisse in SQL-Queries, MongoDB-Queries, REST-Services, XML und JSON
Initiative, Flexibilität, Zielorientierung
Durchsetzungsfähigkeit und selbstverantwortliches Handeln
Entscheidungs-, Konflikt- und Teamfähigkeit
Überzeugungskraft sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich und überzeugend in Wort und Schrift darzustellen
Leistungsbereitschaft

Das bieten wir Ihnen:
Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten
Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Weiterentwicklung der persönlichen und fachlichen Kompetenzen

EXCELLENCE AWARD DER VERSICHERUNGSWISSENSCHAFT IN HAMBURG 2021

In diesem Jahr möchte der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg (VFVH) wieder seinen Excellence Award für herausragende Arbeiten aus der Versicherungswissenschaft verleihen. 2020 musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.  Zuerkannt wird der Preis in fünf Kategorien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Am Mittwoch, 22. September 2021, findet die Preisverleihung in festlichem Rahmen im Business Club Hamburg statt. So der Plan. (mehr …)

mehr lesen

VFVH unterstützt 11. Hamburger Financel Lines Forum

Am 7./8. Oktober 2021 findet das 11. Hamburger Financial Lines Forum statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr der COVID 19-Pandemie zum Opfer gefallen ist, ist Prof. Robert Koch (im Bild) vom Seminar für Versicherungswissenschaften der Uni Hamburg und sein Team guter Hoffnung, dass die diesjährige Veranstaltung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Hinsichtlich der Vorträge hat es im Vergleich zu der ausgefallenen Veranstaltung nur eine Änderung gegeben. Theo Langheid wird nicht zur Schiedsgerichtsbarkeit, sondern aus aktuellem Anlass zur Rolle des Exzedenten in der D&O-Versicherung sprechen. Ansonsten bleibt es dabei, dass nach den einführenden Bemerkungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der D&O-Versicherung ein Überblick zur Haftung von Organen wegen mangelnder Corporate Social Responsibility geben wird. (mehr …)

mehr lesen

3. Hamburg Insurance Innovation Day der @HSBA

Zum dritten Mal findet am 7. September 2021 der Hamburg Insurance Innovation Day @HSBA (Hamburg School of Business Administration) in der Handelskammer Hamburg statt. Aufgrund der Corona-Krise musste die Veranstaltung von 2020 auf 2021 verschoben werden. In den beiden Jahren 2018 und 2019 konnten die HSBA jeweils über 300 Gäste aus der Praxis begrüßen. (mehr …)

mehr lesen

Aktuelle Stellenangebote:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildungszeiten

Weiterbildung als Selbstverpflichtung der Branche und gesetzliche Pflicht für Vermittler

Seit 2014 setzen sich die Verbände der Versicherungswirtschaft mit der Brancheninitiative „gut beraten“ verstärkt für Weiterbildung ein. Eine entsprechende gesetzliche Pflicht ist 2018 eingeführt worden. Hiernach müssen sich Versicherungsvermittler und -berater sowie deren unmittelbar bei Vertrieb oder Beratung mitwirkenden Beschäftige in einem Umfang von 15 Stunden je Kalenderjahr weiterbilden. Weitere Details finden Sie insbesondere in den FAQ der BaFin zur Weiterbildungsverpflichtung nach § 34 d GewO .

Für die Teilnahme an geeigneten Veranstaltungen werden Bildungszeiten vergeben und durch die jeweiligen Anbieter bestätigt. Die Nachweise können individuell zur Dokumentation gesammelt oder z.B. über ein Bildungskonto bei „gut beraten“ dokumentiert werden.

 

mehr lesen

Excellence Award 2018: Junge Wissenschaftler ausgezeichnet

Wenn junge Wissenschaftler im September in feiner Garderobe mit erwartungsvoller Miene die Stufen hoch zur Villa im Heine-Park steigen, dann ist es wieder soweit. Zeit für den Excellence Award, die Auszeichnung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg (VFVH) für herausragende Bacherlor-, Master- und Pomotionsarbeiten, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wurde. „Wir brauchen den Top-Nachwuchs für die Branche“, unterstreicht der Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Markus Warg, und ergänzt: „Mit diesem Preis unterstützen wir die Versicherungswirtschaft.“  Wow-Effekte erzeugen, mit guten Ideen den Kunden begeistern, das sei das Ziel dieser Zusammenarbeit zwischen …

mehr lesen